Friends in books

4 Feb

In den gut 22 Jahren, die ich nun lesen kann, habe ich unzählige Bücher verschlungen (heute aber nicht mehr so viele wie früher). Und auf all diesen vielen vielen Seiten verstecken sich jede Menge virtuelle Freunde.

Ich glaube, mein erster BBF (best book friend) war ein hakennasiger Pirat in der deutschen Jugendbuchreihe “Neschan-Trilogie” von Ralf Isau (immerhin wollte ich als Kind nicht Prinzessin sondern Pirat werden). Seither habe ich viele Abenteuer durchlebt, bin auf viele Antagonisten gestoßen und habe viele Charaktere in mein Herz geschlossen – während ich andere trotz gutem Buch wieder vergessen habe. Wer sind sie nun, meine fünf Lieblingsbuchcharaktere?

In the 22 years I’m able to read, I have read hundreds of books (not that much anymore today). And in all those pages where virtual friends hidden.
I think my first BBF (best book friend) was a hook-nosed pirate in a German youth book series (I never wanted to become a princess as a kid, I wanted to be a pirate). Since then I lived through many adventures, came across many antagonists and took many characters to my heart – whereas I forgot others though I liked the book. Who are they, my five favourite book characters?

#5 Helge Ombro – “Mannen som elsket Yngve”/”Kompani Orheim”

Helge ist der beste Freund und Mentor von Protagonist Jarle. Er ist ein Querdenker, ein Widerstandskämpfer und für einen Teenager oft erstaunlich weise – jedenfalls hat er oft deutlich mehr Durchblick als Jarle. Aber ganz so ein harter Hund, wir er sich darstellt, ist er am Ende eben doch nicht. Und das macht ihn so sympathisch. (Oder ich habe das ganze Buch falsch verstanden, weil ich es auf Norwegisch gelesen habe und das ja eigentlich gar nicht kann.)

Helge is the best friend and mentor of protagonist Jarle. He is a lateral thinker, a resistance fighter and quite often surpristingly wise for a teenager – at least he is more often in the know than Jarle. But he’s not such a cool guy as he pretends to be. And that’s what makes him so likeable. (Or I misunderstand the whole novel, because I read it in Norwegian and I’ve never learned that language.)

#4 Sherlock Holmes

Okay, okay, hier bin ich voreingenommen. Dennoch: Sherlock Holmes ist nicht nur genial, sondern auch ein Kokain spritzender Soziopath und noch dazu Erfinder der Forensik – und das alles in Unterhaltungsromanen um 1900. Er ist eindeutig eine faszinierende Persönlichkeit. (Und dank Benedict Cumberbatch wissen wir jetzt auch, dass er die beste Stimme der Welt hat.)

Okay, okay, I’m biased. Still: Sherlock Holmes is not only a genius, he is also a cocaine injecting sociopath and also the founder of forensic sience – and all that in light fiction of 1900. He is indeed a fascinating personality. (And thanks to Benedict Cumberbatch we also know that he has the sexiest voice on earth.)

#3 Elizabeth Bennet – “Pride and Prejudice”

Woran liegt es nur, dass es in meiner Liste schon wieder nur eine einzige Frau gibt? Gibt es in der Literatur nicht genug spannende Frauengestalten oder bin ich wieder zu streng meinem eigenen Geschlecht gegebenüber? Jedenfalls ist Lizzie nicht Heldin einer kitschigen Schmonzette, wie viele glauben, sondern ein Idol. Schließlich hat sie (wie die meisten von uns) erstaunlich wenig Interessen oder Fähigkeiten, dafür ein loses Mundwerk und weigert sich strikt den stinkreichen und gut aussehenden Mann zu heiraten, bis sie feststellt, dass sie ihn eigentlich doch liebt. Und das 1813!

Why do I have only one woman in my list again? Because there aren’t enough interesting female characters or because I’m too critical with my own gender? Anyway, Lizzie is not a heroine of a cheesy melodrama, as many think, but an idol. She has (like most of us) surprisingly little interests or skills, but a quick tongue and refuses to marry a stinking rich and good looking guy until she finds out that she does love him in fact. And that in 1813!

#2 Ron Weasly – “Harry Potter”

Er ist hitzköpfig, launisch, feige und manchmal sogar ein bisschen dumm. Ron Weasly ist wirklich kein großer Held. Warum ich ihn trotzdem liebe? Weil ich sieben Bände mit ihm gelitten habe, wenn er gehänselt wurde oder unter seinen zahlreichen Geschwistern untergegangen ist. Und weil er einfach der liebenswerte Anti-Held nebem dem großen Harry Potter und der super-schlauen Hermine (die ich aber eigentlich auch sehr mag) war. Und am Ende doch dabei geholfen hat, die Welt zu retten. Danke, Ron!

He is hot headed, moody, chicken-hearted and sometimes even a bit stupid. Ron Weasly is not really a big hero. Why do I love him still? Because I suffered over seven volumes with him when he was bullied or got invisible among his many siblings. And because he was just that likeable anti-hero next to great Harry Potter and the super intelligent Hermoine (though I like her a lot, too). And in the end he helped to safe the world. Thank you, Ron!

#1 Alexander “Alex” Perchov – “Everything is Illuminated”

Kaum ein Charakter wird so detailliert vorgestellt wie Alex. Nach seiner eigenen Aussage ist er unglaublich groß, unglaublich schön, unglaublich reich und unglaublich beliebt bei den Frauen. Und kaum ein Charakterbild wird im Laufe eines Buches so zerstört wie dieses. Alex ist der Beste, weil er große Storys erzählen kann – und im Endeffekt doch einfach nur ein netter ukrainischer Junge ist, dem ziemlich viel Mist in seinem Leben passiert ist.

Hardly any character is displayed in so many details as Alex. To his own account he is incredible tall, incredible handsome, incredible rich and incredible popular among women. And hardly any character image gets so well destroyed in the course of the novel as this. Alex is the best because he can tell big stories – but in the end he is only a nice Ukranian boy to whom a lot of shitty things have happened througout his life.

Und was sagt es über mich aus, dass in dieser Liste nur Romane sind, die schon mal verfilmt worden sind? Am Ende bin ich wohl doch einfach ein visueller Mensch.

And what does it tell you about me that I have only books in my list that have been adapted to movies? Seems as I’m still a eye-minded person in the end.

Und was sind deine BBFs? Verlink dich hier!

And which are you BBFs? Link yourself!

Advertisements

5 Responses to “Friends in books”

  1. Stefanie 4. February 2014 at 16:42 #

    Tolles Thema! Vielleicht mache ich dazu auch einen Blogbeitrag, dazu muss ich aber erst mal nachdenken, welches meine Lieblingscharaktere sind.

    Deine Nummer 5 gibt’s vermutlich nicht auf Deutsch, oder?

    • colin. the happy robot 4. February 2014 at 16:48 #

      Mach das! Ich bin gespannt!

      Leider nein. Es gibt nur den Film, aber der ist nicht so gut wie das Buch.

  2. sundaysattwelve 5. February 2014 at 13:35 #

    Ich muss da echt überlegen wer meine besten freunde waren…meine erste Liebe ist einfacher 😀

    • colin. the happy robot 5. February 2014 at 15:44 #

      Vielleicht sieht meine Liste in zwei Monaten ja auch schon wieder ganz anders aus. 😉

Trackbacks/Pingbacks

  1. Friends on TV | colin. the happy robot - 16. February 2014

    […] habe ich ja schon einen Beitrag dazu geschrieben, welche Buch-Charaktere ich am liebsten mag. Heute sind Serien-Charaktere […]

Tell me something

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: