Tag Archives: DIY

Sign of Life

20 Apr

Eigentlich, ja eigentlich hatte ich mir fest vorgenommen, dieses Jahr richtig aktiv zu bloggen. Leider sind mir ein paar Dinge dazwischen gekommen.

Es ist ja gar nicht so, dass ich faul wäre. Im Gegenteil. Seit Anfang März war ich so beschäftigt, dass mir einfach die Zeit und Energie für den armen Colin gefehlt haben.
Ich war nämlich viermal im Kino.
Dann hatte ich noch Geburtstag, inklusive Fest, bei dem tolle Fotos von Freunden mit falschen Bärten entstanden sind. Leider sind meine Freunde keinen großen Fans davon, ihre Bilder im Internet zu sehen. Daher bleiben die Fotos privat.
Weiter habe ich angefangen, Theater zu spielen.
Ich zwar zweimal wandern.
Ich war für ein paar Tage in Berlin.
Ich bereite meinen Umzug vor (wohin auch immer).
Und die Arbeit war in letzter Zeit auch recht stressig.
Außerdem dachte ich, ich könnte mich ein bisschen mit DIY beschäftigen und habe angefangen zu sticken. Und ich habe mir Washi-Tape gekauft, weil ich dachte, das wäre einfach (ist es nicht). Damit habe ich unserem hässlichen IKEA-Computerschrank ein bisschen mehr Style verpasst:

vorher DIY Washi Tapenachher DIY Washi Tape

Und nach feiern, Text lernen, körperlicher Betätigung, Sightseeing, kreativem Input und Ausmisten blieb keine Zeit mehr, um Bilder zu bearbeiten.

Aber ich habe viele Filme gesehen. Hier der Schnelldurchlauf seit Anfang März:

Celeste & Jesse  (ganz cool)
Muppets Most Wanted (Pressevorstellung, ganz witzig)
Russendisko (die Musik ist cool, aber sonst eher mäßig -> hier mehr)
Grand Budapest Hotel (großartig -> hier mehr)
Im August in Osage County (anstrengend, aber sonst super-> hier mehr)
LOL – Laughing out loud (die französische Version natürlich, ganz gut)
Ich – Einfach unverbesserlich (hat mich nicht so umgehauen)
Adventureland (ganz nett, aber nicht so spannend)
17 Mädchen (ziemlich freaky)
Vielleicht lieber morgen (super toll)
Her (genial -> hier mehr)
Roller Girl (süß)
L’Auberge Espagnol 2 (langweilig)
Der Hobbit (der langweiligste Film aller Zeiten)
My Blueberry Nights (ich liebe diesen Film)
Oh Boy (ziemlich cool)
School of Rock (tolle Musik)
Nick und Norah – Soundtrack einer Nacht (ganz nett)
Girls – 2. Staffel (wäre okay ohne die ständige Vögelei)
Juno (ich liebe diesen Film)
die ein oder andere Folge Sherlock (ich liebe Sherlock)

Aber ich verspreche, ich werde mir Mühe geben, bald die Bilder von Berlin zu bearbeiten (vielleicht noch heute?) und dann endlich wieder mehr Leben zeigen!

So long

Love, Larissa

 

 

To make a long story short: Lately I’ve been pretty busy with becoming a year older, acting in a theater play, hiking, traveling to Berlin, going to the movies, preparing to move, working and testing DIY projects.
But I’ll do my best to be more active soon!
Advertisements